Polo Harlekin Lebenslauf Teil 1 mit Informationen wie alles begann wo eigentlich nichts beginnen sollte...
Harlekin

DASSS
Harlekin



Icon

Urgestein
Harlekin 94
UrHarlekin

Erstzulassungen dieser Seite:

15.08.1994
15.08.1994
15.08.1994
15.08.1994
07.10.1994
09.02.1995
17.08.1995
zweimal unbekannt



Das Wolfsburg ab 1994 ca. zwanzig vierfarbige Polo auf Promotiontour schickte ist sicher, vielleicht reichen i.d.S. die wenigen Angaben für die gewagte Theorie, dass es sich dabei um die Fahrzeuge handeln könnte, die von August 94 bis August 95 ihre Zulassungen bekamen.
Die später zugelassenen Fahrzeuge könnten aber auch "Nachgeahmte" aus einschlägigen Werkstätten sein.
w.z.b.w.
d.Red.







Harlekinbanner Variante 10

joes garage joes garage präsentiert:  Den 1995/96 gebauten Polo Harlekin:
Das bunteste Auto Deutschlands
Gerade geöffnet:  Harlekin Lebenslauf Teil 1
>  Kompletter Lebenslauf, riesige Kennzeichenstatistik, Mutationen, Unfallwagen u.v.m.
Lebenslauf - Teil 1    [ Ausstattung + Technik ]    [ Harlekine im Ausland ]
Modellautos + Andenken ]    [ Geschwister + Mutationen ]    [ Bunter Friedhof ]
Aktuelles + Pinnwand ]    [ Werbung + Prospekte ]    [ Gastseiten ]    [ English version ]
>  Fotos aus dem In- u. Ausland, drei spezielle Privatseiten u. tolle Familientreffen auf mehreren Seiten
Galerie 1 ]    [ Gal. 2 ]    [ Gal. 3 ]    [ Gal. 4 ]    [ Gal. 5 ]    [ Gal. 6 spez. ]    [ Gal. 7 ]    [ Gal. 8 ]
Gal. 9 spez. ]    [ Gal. 10 ]    [ Gal. 11 spez. ]    [ Gal. 12 ]    [ Gal. 14 ]    [ Gal. 15 spez. ]
Gal. 16 ]    [ Gal. 17 ]    [ Familientreffen ]    [ Impressum ]

 
Gerade geöffnet: Lebenslauf - Teil 1
Es begann mit dem Ur-Harlekin
Lebenslauf - Teil 2:    Die Entstehung des Polo Harlekin    [ Hier ]

Nie hatte man bei VW die Idee ein vierfarbiges Auto für die Allgemeinheit zu bauen, die vor der Produktion des Polo Harlekin entstandenen "Harlekine" trugen diesen Namen gar nicht, sie dienten als Promotionfahrzeug und wurden nur gelegentlich im Straßenverkehr eingesetzt. Einige interessante Angaben dazu sind im ersten Teil der Seite Lebenslauf zu finden, auf dieser Seite geht es um genau jene vor November 1995 gebauten Fahrzeuge, die schließlich doch an den Mann oder die Frau, oder hier und da als "abgekupferte" in den Verkehr gebracht wurden. Durch die vier Farbkombinationen des Harlekins fielen die damals gebauten Fahrzeuge mit ihrer etwas anderen Farbanordnung nicht auf, aber gerade deswegen wurden sie später als Harlekine erkannt und heute von jedem auch akzeptiert. Mit der Produktion und dem Namen Harlekin hatten sie in dem Sinne nichts zu tun.
Wenn man so will, hat die Zeit ab 94 bis zum Tag als VW sagte es wird ein Harlekin produziert dafür gesorgt, dass diese anders lackierten Fahrzeuge rückwirkend zu Urgesteinen der Harlekingeschichte wurden. Es hat lange gedauert bis ich Fotos solcher Fahrzeuge erhielt und auf dieser Seite darf ich sie euch präsentierten. Die Reihenfolge der Fotos hat keine Wertigkeit, orientiert sich allein am Posteingang.
Viel Spaß mit dem Beginn aller Beginne!



   
UrHarlekin
UrHarlekin

Bilder 766 a u. b     Christian K.
Krefeld ?

Der Harlekin auf den ersten beiden Fotos war der echteste Ur-Harlekin der mich per Mail erreichte und er war am Jahresanfang 2006 noch fahrbereit. Er wurde am 09.02.1995 gebaut (gemäß "elsa" Datenbank- Abfrage bei VAG) und erst ab 13. April 1995 von VW "...auf nicht dem öffentlichen Verkehr dienenden Gelände eingesetzt." (Stempel im Brief, kurze Ausklappseite oben rechts). Am 9. Juli 1996 war der Tag der ersten Zulassung (Auslieferung über VAG Center Magdeburg: VW-Polo "Harlekin", Farbe "flashrot").
Der Harlekin wurde zeitgleich von einem Besucher bei mobile.de 2005 gesichtet als sich wenig später der neue Besitzer freundlicherweise bei mir meldete.
Die zweiteiligen Stoßfänger und die Alufelgen im Sterndesign klassifizieren dieses Fahrzeug wegen des Posteinganges bei mir symbolisch als die Nr. 0001 aller UrHarlekine, im Gegensatz zu dem im Lebenslauf gekennzeichnetem Fahrzeug!

UrHarlekin

Bild 778     Steffi L.
Plz-Bereich 52
Dieser Harlekin war Ende 2005 unfallfrei zum Verkauf bei ebay angeboten worden und fuhr wohl bis Dato im Raum 52xxx und sieht ebenfalls sehr nach einem UrHarlekin aus, wurde am 07.10.1994 erstzugelassen, aber auf eine Infoanfrage über die Angebotsseite erhielt ich leider kein Feedback. Der netten Besucherin meiner Seiten danke ich auf jeden Fall für den perfekten Tipp!

Foto nicht vorhanden

Bild Fehlanzeige    
Hamburg

Ein UrHarlekin in Hamburg wurde glaubwürdig am 15.08.1994 auf die Volkswagen AG mit dem Kennzeichen WOB-CZ xxx von der Stadt Wolfsburg zugelassen und ging am 27.10.1995 in Privatbesitz über. Leider hatte die Besitzerin kein Interesse an der Einstellung eines Fotos auf die Seite, dann wäre dieses Fahrzeug meine obligatorische Nummer eins geworden, denn ein zweiter "Sichtkontakt", viel später als der erste Fotobeweis, belegte die Existenz dieses Fahrzeuges ;-)

Ur Harlekin Ur Harlekin


Bild 1121     Clemens W.
Breisgau- Hochschwarzwald
Die Nahaufnahme dieses Urgesteins entstand im April 2008 in Gundelfingen bei Freiburg im Breisgau durch einen lieben Besucher meiner Harlekinseite. Der vermeintliche Polo Harlekin ist eindeutig ein Ur-Harlekin und weit vor der eigentlichen Harlekinproduktion (s. Lebenslauf Teil 2) entstanden. Interessant wäre die EZL dieses Fahrzeuges gewesen, welches bis dato sicher der älteste fahrbereite "Harlekin" war. Vielen Dank für die ordentlichen Handyfotos!


Ur

Ur



Bilder a bis c 889     Maria E.    10/2006
Rosenheim

Der Harlekin von Maria E. aus Rosenheim ist mit Abstand das älteste bunte Fahrzeug weit und breit, rein von der Erstzulassung aus gesehen konnte kein Fahrzeug einen früheren "Geburtstermin" als den
15.08.1994 in seinen Papieren nachweisen, damit gebührt diesem Fahrzeug möglicherweise der Status, die Idee zur Idee gewesen zu sein. Jeder der den Lebenslauf angelesen hat und die Geburt der Harlekinidee verstanden hat, weiß, wie ich das meine, das Fahrzeug selbst war eine Idee, und der Harlekin wuchs aus ihr...
Seht in der Vergrößerung der Vorderfront und des Heckteils deutlich die Unterschiede zu den Harlekinen der Neuzeit, Farbzusammenstellung, geteilte C-Säule und Frontscheinwerfer, bzw. der fehlende Harlekinschriftzug am Heck.

Ur Harlekin Ur Harlekin Ur Harlekin
 

Ur Harlekin
Bild 1025a,b     Joachim S.
Viersen
Dieses Urgestein aus Viersen wurde im August 1994 für die öffentlichen Straßen erstzugelassen und hätte dreizehn Jahre später nach einem Unfall (s. Bunter Friedhof) fast das Zeitliche gesegnet, wenn sein Besitzer nicht das Unmögliche möglich gemacht hätte. Seht auf beiden Aufnahmen einen der ältesten fahrbereiten Harlekine Deutschlands im Jahr 2007.

Ur Harlekin

Ur Harlekin

Ur Harlekin


Bild 925     Heimat unbekannt

Der tiefergelegte Polo 6N links im Bild mit unbekannter Herkunft, wurde am 1.September 2005 abgemeldet. Bei einem Kilometerstand von knapp Zweihunderttausend war der Benziner, mit manueller Schaltung, Leichtmetallfelgen, Glashubdach und der Erstzulassung vom 15.08.1994 bei einer Auktion nur noch als Bastler- bzw. Unfallfahrzeug angeboten worden, Ausgang unbekannt.



Ur Harlekin
Ur Harlekin


Bild 1224     Ulf H.
Senftenberg

Der im August 1995 zugelassene Ur-Harlekin trägt auf einem Foto ein Winterkleid, aber in Bildausschnitten ist zu sehen wie die C-Säule die Farbe wechselt und ein typisches Merkmal dieser Fahrzeuge nachweist.
Seinerzeit war der Bunte in der Stadt Cottbus unterwegs.
Ur Harlekin


Ur Harlekin



Bild 1386d     Monika K.
Braunschweig

Der achte Ur-Harlekin kommt aus Braunschweig. Das Fahrzeug war bereits auf mehreren Fotos zu sehen, aber immer zu undeutlich und im Hintergrund. Nun sind ein paar Merkmale wie gelbes Blinklicht und farblich geteilte C-Säule gut zu erkennen, was zu beweisen war.

Vielen Dank für den Schnappschuss, den mir Monika K. als Harlekin unterjubeln wollte ;-)






Ende  Harlekin Vorgeschichte    weiter hier zum start





Impressum

Hier

Status